GTA V

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • GTA V (Singleplayer)Copy meines Reviews von 2013


    GTA V kam als meist gehypteste Spiel am 17.9.2013 raus ein Datum was für viele der Start einer neuen Zeitrechnung war für andere aber auch nur ein Tag wie jeder andere.

    Worum geht es?
    Michael, der sich im Zeugenschutzprogramm befindet, hat Langeweile und führt ein recht depressives Leben. Die Kinder tanzen ihm auf der Nase rum, sind verzogen, die Frau gibt sein Geld aus und vögelt sich durch die Nachbarschaft, der Therapeut ist ein Arsch der einem auch nur das Geld aus der Tasche zieht. Bei sovielen Kosten muss Nachschub her. Gut, dass er Franklin kennenlernt, über dessen Umfeld man leider nicht viel mitbekommt, oder besser gesagt – für meinen Geschmack zu wenig. Könnte man etwas Kleingeld verdient haben taucht plötzlich ein alter bekannter von Michael auf – Trevor. Ab hier beginnt das Richtige Spiel um Immobilien, Raubüberfälle und dergleichen mit dem ihr mindestens die nächsten 40 Stunden beschäftigt sein werdet.

    Grafik
    Bei den ersten Trailern und Teasern bin ich vollkommen ausgerastet und konnte die Grafik kaum aufnehmen, nach 12 Stunden Spielzeit hatte sich dies relativiert. Erst als ich dann auf meine XBOX360 umlenkte um etwas anderes zu spielen wurde mir der grafische Unterschied bewusst. Rockstar hat mit GTA V ganz deutlich die Next Gen Ära auf Current Gen gesetzt. Titel wie Watch_Dogs, Battlefield 4, CoD Ghosts & Assasins Creed IV Black Flag werden auf der Current Gen mit GTA V gemessen werden und das nicht ganz mit Unrecht. Es gibt nicht viel zu meckern bei diesem Spiel, gut die Bodentexturen sind sehr statisch aber es läuft. Popups hatte ich kaum – keine, was bei Kollegen auch anders war, aber unter dem Strich kann ich nichts schlechtes an diesem Titel in Sachen Grafik finden. Die Übergänge von Zwischensequenz und spiel ist von Max Payne 3 übernommen worden, was dem ganzen Spiel ein weiteren Filmtouch gibt.

    Handling
    Hierzu gibt es wenig zu sagen. Die Steuerung ist Rockstar Klassisch sauber, die Autos lassen sich weniger schwammig dafür eine Spur unrealistischer lenken als in Teil vier und die Hubschrauber wackeln trotz vollem Flugskill wie ein Kuhschwanz.

    Fazit
    Bisher meiner Meinung nach das Beste Spiel 2013 weil alle Punkte sauber von Rockstar umgesetzt wurden, dass das Spiel in der Story gegen Ende etwas hinkt kann man verzeihen. Die Spielwelt Größe relativiert sich ebenfalls ganz gut also wird man nur von der Grafik erschlagen ;)

    2.430 mal gelesen